Browsing category antifascist action!

Aufruf zur bayernweiten Vorabenddemo zur Bundestagswahl


Wirtschaftskrise, Klimakrise, Pandemie. 2021 ist das Jahr der Krisen, und einige werden sich in den nächsten Jahren noch verschärfen. Die Bundestagswahl ist eine Wahl der Krisen. Krisen, bei der erst noch ausgehandelt wird, wer ihre Last trägt. Die Antwort der bürgerlichen Parteien heißt: den Gürtel enger schnallen. Dass damit nicht die Reichen gemeint sind, sondern die Menschen, die am meisten unter der Krise leiden – wir, lohnabhängige Klasse – liegt in der Natur des derzeitigen

Weil uns keine Wahl bleibt: Antifaschistisch kämpfen!


Kommt zu den antifascist action!-Demos am Vorabend der Wahlen Nachdem die antifascist action! – Kampagne zu Beginn des Jahres im Kontext der Landtagswahlen in Süddeutschland gestartet ist, beziehen sich mittlerweile Antifaschist:innen aus dem gesamten Bundesgebiet bei verschiedensten Anlässen – vom Abschirmen von AfD-Infoständen bis zu Aktionen gegen „Querdenken“ – auf die Mitmach-Kampagne. Jetzt steuern wir bis zur Bundestagswahl am 26. September in einen heißen, antifaschistischen

Bericht zum bayernweiten Regionaltreffen


Heute fand in München das ersten von insgesamt sechs Regionaltreffen der Kampagne „antifascist action!“ statt. Über 60 Antifaschist*innen aus allen Ecken Bayerns kamen, um über praktische Antifa-Arbeit zu diskutieren, Erfahrungen und Skills auszutauschen und sich zu Vernetzen. Nach einem Inputreferat von der Kampagne selbst über die aktuelle politische Situation, einer Einschätzung zur Stärke der Rechten und Aufgabe der antifaschistischen Bewegung, wurden in Workshops zu verschiedenen Themen

Die Kampagne “antifascist action!” läd zum Regionaltreffen!


Die Kampagne antifascist action! lädt im gesamten süddeutschen Raum zu regionalen Treffen ein, um Antifaschist*innen aus verschiedenen Orten und Initiativen zusammen zu bringen, sich auszutauschen und den gemeinsamen Kampf gegen den Rechtsruck weiterzuentwickeln. Auch in Bayern wird es schon bald ein solches Treffen geben! Für ein entsprechendes Hygienekonzept ist gesorgt - es sind große Räumlichkeiten organisiert und es wird auch eine Teststation für alle geben, die keine Möglichkeit haben

Nazi-Gedenken stören!


Für diesen Sonntag den 25.04. hatte die Faschist*innen ihre jährliche Mahnwache für den Altnazi Reinhold Elstner angekündigt. Dieser begang 1995 öffentlichen Selbstmord, um gegen die Eröffnung der Ausstellung Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht 1941 bis 1944 in München zu protestieren. Diese Ausstellung thematisierte zum ersten Mal in Deutschland öffentlichkeitswirksam die Kriegsverbrechen der Wehrmacht. Deutschland weit liefen Rechtsextremisten gegen die diese Sturm. Es kam zu

Kampagne gestartet! antifascist action!


Ab sofort startet die Kampagne „antifascist action! Gegen rechte Krisenlösungen“Ziel der Kampagne ist mit geeinten Kräften der AfD und anderem rechten Pack den Kampf anzusagen. Gerade in Zeiten der Corona- & Wirtschaftskrise dürfen wir als Antifaschist*innen den rechten Akteuren nicht das Feld überlassen. Besonders in Zeiten der Krise müssen wir den Rechten geeint entgegen zu treten, auch unter den schwierigen Bedingungen einer globalen Pandemie. Beteiligt euch mit vielfältigen und