Unterlagen der „Identitären Bewegung Allgäu“ sichergestellt


Am Freitag, 17.2.2016 traf sich sechs Mitglieder der Identitäre Bewegung Allgäu in einem Restaurant in Memmingen. Dabei wurden sie von antifaschistischen Genoss*innen überrascht und in die Flucht geschlagen. Zurück ließen sie einen ganzen Stoß interner Schulungsunterlagen. Die zurückgelassenen Dokumente ermöglichen einen tiefen Blick in die Zielsetzungen und Struktur der Identitären Bewegung zu. Wir werden uns sobald wie möglich an eine detaillierte Auswertung der Dokumente machen und unsere Ergebnisse für eine Diskussion über eine antifaschistische Praxis gegen die IB zur Verfügung stellen.

Probs an dieser Stelle nochmals an die Genoss*innen aus dem Allgäu, für diese Aktion!

You may also like

LEAVE A COMMENT

Mobi

Mobi

Termine

Termine

Antirepression

Antirepression

Über uns

Wir sind eine antifaschistische Gruppe aus München, die einen perspektiven in der radikalen Linken für notwendig hält... weiter lesen

Facebook