Rechte Strukturen aufdecken, isolieren und angreifen!


Die Identitäre Bewegung baut ihre Strukturen auch in München immer weiter aus und erregte in den letzten Monaten mit verschiedenen Aktionen immer wieder Aufsehen.
Da eine linke Auseinandersetzung mit dieser relativ neuen Gruppe in München bisher ausblieb, werden wir in den kommenden Wochen in Theorie und Praxis intensiver zur IB arbeiten.
Gestern haben wir damit begonnen rund um die Immobilie der Burschenschaft Danubia, die auch von den Identitären genutzt wird und in München einen maßgeblichen Teil ihrer Strukturen darstellt, Flyer zu verteilen, um die Anwohner_innen über ihre neuen Nachbarn zu informieren. Diese Aufklärungsarbeit sehen wir als einen wichtigen ersten Schritt, um effektiv gegen die Identitäre Bewegung vorzugehen. Während sie sich inhaltlich, ideologisch und in vielen Fällen auch personell kaum von „klassischen“ Neonazi-Gruppen unterscheidet, verfügt die IB über ein Auftreten und eine Selbstinszenierung, die sie auf den ersten Blick harmlos, jung und „cool“ erscheinen lässt. So ist sie von der gesellschaftlichen Mitte bishin zum rechten Rand anschlussfähig und verfügt über völlig neue Möglichkeiten der rechten Mobilisierung.

In der nächsten Zeit werden wir zum einen diese Aufklärungsarbeit fortsetzen, uns aber auch inhaltlich und praktisch mit den Identitären auseinandersetzen. Alle veröffentlichten Texte und Materialien wird es ab nächster Woche auch online geben.

Mehr folgt!

You may also like

LEAVE A COMMENT

Mobi

Mobi

Termine

Termine

Antirepression

Antirepression

Über uns

Wir sind eine antifaschistische Gruppe aus München, die einen perspektiven in der radikalen Linken für notwendig hält... weiter lesen

Facebook