Sponti in München!


Nach den Sprengstoffanschlägen in Dresden folgten gestern Abend rund 60 Menschen dem Aufruf zu einer Demonstration durch die Münchner Innenstadt.
Auch wir bedanken uns bedanken uns bei allen Aktivist_innen für die spontane, aber kraftvolle Demo.

Hier der Aufruf:

Genau 36 Jahre nach dem Oktoberfestattentat wieder ein Anschlag. Diesmal auf eine Moschee und ein Kongressgebäude in Dresden. Der Hintergrund: rechtsradikal. Wieder einmal.

Willkommen in Deutschland 2016.

Die soziale Spaltung verschärft sich von Tag zu Tag – ebenso wie der rechte Terror.
Brandanschläge auf Unterkünfte von Geflüchteten, die NSU-Morde, rassistische Hatzjagden durch ganze Städte.

Der Anschlag in Dresden zeigt einmal mehr:
Dieser Staat schützt nicht vor rechtem Terror, sondern fördert ihn, indem die soziale Spaltung vorangetrieben wird.
Egal ob CSU, AfD oder bekennende Neonazis – die Täter sitzen in den Kellern und basteln Bomben, sie sitzen im Parlament und schreiben Gesetze.

Dagegen müssen wir uns wehren und den eigenen Selbstschutz organisieren!
Antifaschistisch, antikapitalistisch und revolutionär!

Schlagwörter: , ,

You may also like

LEAVE A COMMENT

Mobi

Mobi

Termine

Termine

Antirepression

Antirepression

Über uns

Wir sind eine antifaschistische Gruppe aus München, die einen perspektiven in der radikalen Linken für notwendig hält... weiter lesen

Facebook