Freiheit für alle Antifas – Demo am 23. Oktober


Der Prozess gegen Jo und Dy ist vorbei. Das Landgericht hat Jo zu 4,5 und Dy zu 5,5 Jahre Haft verurteilt – ein politisches Urteil, das uns nicht überrascht. Es soll abschrecken, einschüchtern und spalten.Doch wir sind uns gewiss darüber, das der antifaschistische Kampf weiterhin notwendig ist und auf verschiedenen Ebenen geführt werden muss. Notwendig,

Bericht zu den antifascist action Vorabenddemos


Am 25. September, dem Vorabend der Bundestagswahl, waren wir im Rahmen der antifascist action! – Kampagne in fünf verschiedenen Städten auf der Straße. In Köln, Duisburg, Mannheim, München und in Frankfurt haben insgesamt ca. 2.400 Antifas ein starkes Zeichen gegen rechte Krisenlösungen gesetzt. Von überall her haben sich Antifa Gruppen und Offene Antifa Treffen an

18. September 2021: Antifaschistische Großdemonstration in Leipzig


Über 5000 Menschen beteiligten sich am dritten Septemberwochenende an einer Großdemonstration in Leipzig, welche in Solidarität mit unterschiedlichen von Repression betroffenen Antifaschist:innen stattfand. Anlass war die Prozesseröffnung gegen die Antifaschistin Lina sowie drei weitere Genossen. Ihnen wird wegen dem Vorwurf, militante Angriffe auf Nazis organisiert und durchgeführt zu haben, seit Anfang September in Dresden der

Bericht zur bayernweiten Vorabenddemo zur Bundestagswahl


Heute Abend sind wir im Rahmen der antifascist action- Kampagne in Duisburg, Köln, Frankfurt, Mannheim und München bei überregionalen Demos auf die Straße gegangen, um ein selbstbestimmtes und gemeinsames Zeichen als antifaschistische Bewegung zu setzen. In München beteiligten sich um die 800 Menschen an der Demonstration. Es gab bayernweite Zuganreisen aus Ingolstadt, Augsburg, Nürnberg, Memmingen,

30 Jahre Hoyerswerda – Erinnern heißt kämpfen


7 Tage faschistischer Ausnahmezustand Im September jähren sich die rassistischen Pogrome von Hoyerswerda zum 30. Mal.Diese begangen am 17. September 1991, als eine Neonazi Gruppe vietnamesische Straßenhändler angriff. Die Straßenhändler flüchteten in ihr Wohnheim, welches einen Tag später von dutzenden Neonazis umzingelt und dann gezielt angegriffen wurde. Unter dem Beifall einiger Anwohnenden, warfen die Nazis

Aufruf zur bayernweiten Vorabenddemo zur Bundestagswahl


Wirtschaftskrise, Klimakrise, Pandemie. 2021 ist das Jahr der Krisen, und einige werden sich in den nächsten Jahren noch verschärfen. Die Bundestagswahl ist eine Wahl der Krisen. Krisen, bei der erst noch ausgehandelt wird, wer ihre Last trägt. Die Antwort der bürgerlichen Parteien heißt: den Gürtel enger schnallen. Dass damit nicht die Reichen gemeint sind, sondern

Bundesweite Demo in Leipzig: Gegen die Kriminalisierung von Antifas


Bald startet der Prozess gegen die inhaftierte Antifaschistin Lina und weitere Beschuldigte. In Solidarität mit den Antifaschist:innen aus Leipzig, aber auch mit den Antifas Jo, Dy und Findus aus Baden-Württemberg findet am 18. Oktober in Leipzig eine bundesweite Demo statt. Auch wir beteiligen uns daran, und teilen dazu den Aufruf von Perspektive Kommunismus dazu: „Wir

Weil uns keine Wahl bleibt: Antifaschistisch kämpfen!


Kommt zu den antifascist action!-Demos am Vorabend der Wahlen Nachdem die antifascist action! – Kampagne zu Beginn des Jahres im Kontext der Landtagswahlen in Süddeutschland gestartet ist, beziehen sich mittlerweile Antifaschist:innen aus dem gesamten Bundesgebiet bei verschiedensten Anlässen – vom Abschirmen von AfD-Infoständen bis zu Aktionen gegen „Querdenken“ – auf die Mitmach-Kampagne. Jetzt steuern wir

Weil uns keine Wahl bleibt: Antifaschistisch kämpfen!


Kommt zu den antifascist action!-Demos am Vorabend der Wahlen, am 25. September 2021. Am 26. September 2021 wird in der BRD gewählt. Schon jetzt werden fleißig Transpis gebastelt, Flyer geschrieben, Stencils ausgeschnitten, Protestformen diskutiert und Skills zum Wahlpropaganda zerströren weitergebeben. Wir Antifas bereiten uns also schon vor auf einen Spätsommer/Herbst, den wir vor allem mit

Fünf Jahre Antifaschistischer Aufbau München


Heute vor fünf Jahren machten wir die Gründung unserer Gruppe öffentlich. Aber mit der Gründung ist die Diskussion um Strategie, Organisation und politische Ausrichtung des Antifaschismus für uns nicht zu Ende. Im Gegenteil hat uns der feste Rahmen und die seither gemachten Erfahrungen neue Sichtweisen auf verschiedene Aspekte des antifaschistischen Kampfes ermöglicht. Weil unser Kampf

1 2 3 9